Stresemannstr. 4, 68165 Mannheim
+49. (0)621. 76 21 71 20

Projektbeschreibung

  • SAP Hybris Commerce
  • SAP Web Channel
  • SAP CRM
  • SAP ERP
  • Asynchrone Auftragsanlage (AOM)
  • SAP Standard ALE Integration

Für den Rollout in weitere Länder wurde die bestehende E-Commerce Plattform SAP WebChannel durch SAP Hybris Commerce ersetzt. Dabei sollte die SAP Hybris E-Commerce Lösung basierend auf den bereits existierenden Funktionsbausteinen im SAP CRM und SAP ERP integriert werden. Das SAP CRM System ist das führende System für die Kundenstammdaten und die Authentifizierung der Kunden in SAP Hybris Commerce. Das SAP ERP System ist das führende System für den Materialstamm, die Volumenkontrakte und die Aufträge. Die Auftragserstellung wurde basierend auf dem Szenario der asynchronen Auftragsanlage (AOM) realisiert. Die SAP Standard ALE Integration wurde um kundenspezifische Felder für den Austausch von konfigurierbare Materialien erweitert.

Mit folgenden Aktionen konnten wir im Rahmen des Projekts unseren Kunden erfolgreich unterstützen:

  • Unterstützen des Kunden bei Lösungsfindung und der Konzeption der SAP ERP und SAP Hybris e-Commerce Integration
  • Anpassen und erweitern des SAP ALE Einstellungen
  • Implementierungen von Erweiterungen in der ALE Integration für die Übertragung von zusätzlichen Informationen
  • Implementierung von kundenspezifischen Funktionsbausteine im SAP CRM für die Übertragung von Auftrags- und Kontraktinformationen
  • Implementieren von zusätzlichen Funktionsbausteinen im SAP CRM für die Validierung und Authentifizierung von Kunden

Über Rehau Gruppe

Die Rehau Gruppe ist ein im Familienbesitz befindlicher Schweizer Polymerverarbeiter mit deutschen Wurzeln. Die Rehau Gruppe ist in den fünf Geschäftsfeldern Automotive, Building and Infrastructure Solutions, Furniture Solutions, Window Solutions und Industrial Solutions tätig und beschäftigt weltweit rund 20.000 Mitarbeiter an mehr als 170 Standorten. Die Verwaltungszentrale der Rehau Gruppe befindet sich in Muri bei Bern, Schweiz. Verwaltungsstandorte werden in Rehau und Erlangen-Eltersdorf unterhalten. Der Umsatz der deutschen Tochter, Rehau AG + Co, lag 2015 bei 1,8 Mrd. Euro, davon wurden 40 Prozent durch Exportgeschäfte erzielt. Der Umsatz der Gesamtgruppe beläuft sich auf ca. 2,8 Milliarden Euro.

www.rehau.com/de-de